Home Blog „Einbahnstrassen-Modellierung“? Nicht mit SAP BW (on | 4) HANA: Willkommen im „Mixed Scenario“!

„Einbahnstrassen-Modellierung“? Nicht mit SAP BW (on | 4) HANA: Willkommen im „Mixed Scenario“!

Seit der Einführung von BW (on | 4) HANA stehen Anwendern neben der „klassischen“ BW-Datenmodellierung auch die sogenannten „Mixed Case Scenarios“ zur Verfügung. Doch was genau ist darunter zu verstehen? 

Was ist ein Mixed Scenario?

Der Begriff „Mixed Scenario” beschreibt eine Architektur, bei der ein System auf der Basis von SAP BW on HANA um die vollen Fähigkeiten der HANA-Plattform erweitert wird, ohne dabei auf die gewohnten Bordmittel des BW zu verzichten. Der Nutzer kann das BW virtuell in Richtung HANA verlassen und später bei Bedarf virtuell zurückkehren (in beiden Richtungen beliebig möglich). Klassische BW-Objekte werden dabei mit HANA-nativ modellierten Objekten kombiniert. Die Daten verlassen das BW physisch nicht, während die native HANA-Modellierung diverse vorteilhafte Funktionen ermöglicht. Somit wird der Werkzeugkasten des „klassischen“ BW um ein mächtiges Toolset erweitert. 

Externe HANA-Views bieten umfangreiche Funktionalitäten, wobei die analytischen Möglichkeiten des BW übertroffen werden (z. B. im konkreten Vergleich zum Composite Provider). Parallel bringt die HANA u. a. folgende weitere Vorteile und Optionen mit sich: 

  • Virtuelle Merkmale und Kennzahlen auf Basis von HANA Calculation Views, die im BW wiederverwendet werden können 
  • Kein Persistieren für Datentransformation und -berechnung erforderlich (Berechnung erfolgt „on the fly») 
  • BW-on-HANA-Transformationen 
  • Predictive Analytics Library, Mittel zur Textanalyse und „Geo-Spatial“-Funktionen 
  • Optimale Performance und Skalierbarkeit für grosse Data Warehouses 
  • Bessere Parallelisierung innerhalb der HANA-Datenbank
 

Das SAP BW wird dadurch jedoch keinesfalls obsolet – wie bereits erwähnt: Die Szenarien sind in beiden Richtungen möglich. Ohne Latenz und physische Datenreplikation können Daten in der HANA sowie umgekehrt wiederum im BW konsumiert werden. Somit lassen sich auch alle Vorteile des BW nutzen: 

  • BW Semantics (z. B. mit BW InfoObjects) oder mit den Berechtigungen des BW 
  • Optionale Persistenz der Daten 
  • Zusammenführung der Daten für die Weiterverarbeitung (z. B. Planung) 
  • Transportmechanismen 
     

Das Beste aus beiden Welten

Die Mixed Scenarios des SAP BW on HANA stehen also für eine Lösung, die das Beste aus beiden Welten bietet. Dies resultiert in mehr Funktionalität, während Agilität und Flexibilität bei der Entwicklung voll erhalten bleiben. 

Anwender profitieren dabei u. a. von der Offenheit des Systems mit vereinfachter Datenintegration und umfassendem Zugriff auf externe Systeme. Ebenso vorteilhaft sind die Möglichkeiten zum virtuellen Zugriff auf Daten aus unterschiedlichen Schichten und die Vereinfachung der Datenflüsse – insgesamt somit optimale Voraussetzungen für deutlich kürzere Entwicklungszeiten. 

Ein Blick auf die SAP-Roadmap und die aktuellen Entwicklungen stellt in Aussicht, dass SAP BW/4HANA als neues SAP-Spitzenprodukt künftig mit noch mehr Vorteilen und Optionen aufwarten wird. Dies lässt eine Erweiterung der vorhandenen Stärken des BW und der HANA erwarten – inklusive Weiterverfolgung der bestehenden Designprinzipien: 

  • Vereinfachung: Reduktion von Entwicklungsaufwänden 
  • Offenheit: Einfacher Informationszugang für alle Nutzer 
  • Moderne Oberflächen: Neues UX für alle Nutzer 
  • Performance: Echtzeitzugriff auf grosse Datenmengen 
     

Die vorgestellten Mixed Scenarios spiegeln vor allem den Faktor der Offenheit wider. Dabei besonders zu betonen ist der erweiterte Horizont bezüglich der Modellierungsmöglichkeiten mit SAP BW on HANA und folglich auch mit SAP BW/4 HANA. 

Sie möchten tiefer in diese Thematik einsteigen? Wir informieren Sie gerne persönlich und individuell über alle Aspekte. Weiterführende Details und technische Einblicke mit praxisnahen Beispielen (inkl. Systemdemos) bieten Ihnen ergänzend die Aufzeichnungen zu unserer “Webinarreihe: SAP Business Warehouse (BW)“. 

 

 

Published by:

Paul Vatter

Leiter Datenwerkstatt

AUTOR:IN

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5.
Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Share on twitter
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on email

INFORMATIONEN

Weitere Informationen

3days2intelligentrpa
Blog

3Days2IntelligentRPA – Virtueller Workshop

Lea ist Teil vom diesjährigen Event „3days2intelligentrpa“ der SAP. Hier dokumentiert sie in dem virtuellen Tagebuch ihre Eventteilnahme und nimmt…

Hack2Build: Team von Programmierer:innen
Blog

SAP Hack2Build: Mehr als nur ein Hackathon!

Wir freuen uns mit dem Team der s-peers AG ein Teil des diesjährigen SAP-Events, dem Hack2Build «Build Enterprise Planning Applications…

Data Federation zwischen SAP Data Warehouse Cloud und AWS Redshift Demo
Blog

Data Federation zwischen SAP Data Warehouse Cloud und AWS Redshift Demo

Für wen ist die Demo interessant? Sie nutzen «SAP Analytics Cloud» als Reporting-Tool und möchten Ihren Data Lake ohne Datenreplikation…

Multidimensionale Echtzeit-Datenanalyse im Corporate Treasury
Blog, Presse

Multidimensionale Echtzeit-Datenanalyse der Liquiditätsplanung mit Corporate Treasury

Die Liquiditätsplanung im Blick mit der SAP Analytics Cloud: Multidimensionale Echtzeit-Datenanalyse im Corporate Treasury. Spätestens seit der Finanzmarktkrise in den…

Kann das ERP S4HANA ein SAP Business Warehouse (BW) ersetzen
Blog

Kann das ERP S/4HANA ein SAP Business Warehouse (BW) ersetzen?

Neues Produkt: SAP BW/4 HANA. Nach 20 Jahren hat SAP BW (SAP NetWeaver BW oder SAP Business Intelligence Warehouse) einen…

Philipp Lemp
Blog

Erfahrungsbericht Masterarbeit: PEERS – Nicht nur eine Phrase

Am Ende seines Masterstudiums erhielt Philipp Lemp die Zusage, seine Masterthesis im Bereich Business Analytics bei s-peers zu erstellen und…

Unternehmensdaten auswerten, um die Zukunft zu planen oder gar vorauszusehen
Blog, Presse

Unternehmensdaten auswerten, um die Zukunft zu planen oder gar vorauszusehen

Die meisten Unternehmen tragen Daten zur Kontrolle von Kennzahlen zusammen. Ein smartes Analysewerkzeug erleichtert das Sammeln, Auswerten und Visualisieren von…