///Die Visualisierung der 100 wichtigsten Finanzkennzahlen in Anlehnung an die IBCS®
Die Visualisierung der 100 wichtigsten Finanzkennzahlen in Anlehnung an die IBCS®2018-11-23T08:33:59+00:00

Die Visualisierung der 100 wichtigsten Finanzkennzahlen in Anlehnung an die IBCS®

Im Ratgeber der UBS „Die 100 wichtigsten Finanzkennzahlen“ wird die zunehmende Bedeutung und Interpretation von Kennzahlen im täglichen Wirtschaftsleben verdeutlicht. Investoren oder Kreditgeber prüfen die Unternehmensentwicklung anhand zentraler Kennzahlen, wie z. B. EBIT, Working Capital oder Cash Flow, um in kürzester Zeit Investitionsentscheidungen treffen zu können. Doch was verbirgt sich hinter diesen Kennzahlen? Was ist deren Aussagekraft? Und warum eignen sich diese für die Unternehmensanalyse? Das Buch fasst die wichtigsten Kennzahlen übersichtlich und prägnant zusammen.

Auf Basis dieses Ratgebers haben wir – die s-peers AG – ein Dokument erstellt, in dem – beispielhaft an den 100 wichtigsten Finanzkennzahlen – dargestellt wird wie Unternehmensdaten in Anlehnung an die IBCS® visualisiert werden können.

Der Mehrwert unseres Dokuments?
Unternehmen leisten sich in ihrem internen und externen Berichtswesen den Luxus unternehmensspezifischer Notations- und Darstellungskonzepte oder gar den vollständigen Verzicht auf Notations- und Darstellungsformen. Einheitliche Regelwerke respektive Notationskonzepte werden weltweit gar nicht oder nur unzureichend angewendet. Unternehmen laufen Gefahr, suboptimale bzw. schlechtere Entscheidungen auf der Basis fehlender, unvollständiger oder irreführender Informationen zu treffen.

Deshalb hat sich Prof. Dr. Rolf Hichert die Vereinheitlichung des Unternehmensberichtswesens zum Ziel gesetzt und das Regelwerk HICHERT®SUCCESS entwickelt. Durch dieses Regelwerk sollen sowohl die formale Geschäftskommunikation als auch Managementberichte und Präsentationen transparenter werden.

Mit dem Ziel der Internationalisierung dieses Regelwerks wurden im Jahr 2013 von HICHERT+FAISST die International Business Communication Standards – IBCS® – veröffentlicht. Die IBCS® können als Weiterentwicklung der SUCCESS Regeln verstanden werden. Im Kern geht es um einen true-and-fair-View in der Geschäftskommunikation durch

  • Reduktion auf das Wesentliche,

  • konsequente Standardisierung für eine einheitliche visuelle Sprache sowie

  • konsistente Strukturen und klare Botschaften im Berichtswesen.

IBCS® als Richtlinie für ein Management Information Design Konzept hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Viele internationale Konzerne wenden zwischenzeitlich dieses Konzept in der internen und externen Geschäftskommunikation an. In der Praxis erstellen Unternehmen zunehmend Notationskonzepte, die der Vereinheitlichung des Berichtswesens und dessen Visualisierung dienen.
Komponisten nutzen seit Generationen eine einheitliche visuelle Sprache, um Melodien festzuhalten. Mit dieser Notenschrift können Musiker – gleich welche Sprache sie sprechen – Kompositionen miteinander spielen. Ähnlich verhält es sich mit Schaltplänen, deren standardisierte Elemente von Ingenieuren gelesen werden können.

s-peers ist davon überzeugt, dass dieser Ansatz auch für das betriebswirtschaftliche Berichtswesen erfolgreich sein kann: Wenn inhaltlich Gleiches auch gleich dargestellt wird, werden Berichte schneller erfasst und besser verstanden.