SAP Analytics Cloud (SAC): Der Wertefaktorenbaum

Beim Bewerten von Kennzahlen fällt es oft schwer, die komplexen Zusammenhänge korrekt, komplett und schnell zu erfassen. Eine effiziente Lösung hierfür bietet der sogenannte Wertefaktorenbaum (auch Werttreiberbaum genannt), der für Planungsmodelle in der SAP Analytics Cloud (SAC) zur Verfügung gestellt wird: 

Dieses Tool für die Budgetierung und die Erstellung von Prognosen auf Grundlage verschiedener Szenarien unterstützt die tägliche Entscheidungsfindung sehr wirkungsvoll. Hierzu werden die Auswirkungen einzelner Einflussfaktoren auf die Kennzahlen abgebildet – wodurch auch komplexe Geschäftswertbeitragsrechnungen übersichtlich darstellbar sind. Infolgedessen lässt sich die Einflussnahme jedes einzelnen Werttreibers auf die verschiedenen Kennzahlen eines Unternehmens präzise analysieren. 

Für die Erstellung eines Wertefaktorenbaums bietet die SAC einen zentralen Einstieg, der das Ergebnis schnell realisierbar macht. Zentral setzt sich der Wertefaktorenbaum aus vier verschiedenen Knotentypen zusammen: 

  • Datenquelle 
  • Jahresvergleich 
  • Union 
  • Einfache Berechnung 

Diese ermöglichen es, die Daten aus einem Modell zu nutzen und – darauf basierend – weitergehende Berechnungen durchzuführen. Der Knoten „Datenquelle“ stellt die Daten des Modells als Berechnungsgrundlage für andere Knoten bereit. Mittels „Jahresvergleich“ lassen sich unter Verwendung eines Basiswerts und eines Wachstumsratenfaktors die jährlichen Werte für ein Konto prognostizieren. „Union“ lässt eine Aggregation aus einem oder mehreren Konten zu, während „Einfache Berechnung“ grundlegende arithmetische Berechnungen erlaubt. 

Nach dem Erstellen des Wertefaktorenbaums kann dieser zu einer Story hinzugefügt werden, um die Aufgaben für die Bereiche Prognose, Budgetierung und Entscheidungsfindung unterstützen. 

Praktisches Beispiel: Darstellung der EBIT-Berechnung als Grundlage für Prognosen 

Der fertig aufgebaute Wertfaktorenbaum im folgenden Beispiel zielt darauf ab, die Berechnung des EBIT anschaulich darzustellen und präzise Prognosen zu ermöglichen. Hierbei ist der Umsatz ein Union-Knoten aus den beiden Datenquellenknoten B2B und B2C. Die Gesamtumsätze ergeben sich im Union-Knoten als Summe der Datenquellenknoten: 

Auf dieser Basis können nun schnell und einfach Prognosen vorgenommen werden. Parallel ist es auch möglich, Kennzahlen prozentual oder absolut zu verändern:

Im Beispiel sind die Büro- und Verwaltungskosten um 5 % erhöht. Dadurch steigen die variablen Kosten, was letztendlich das EBIT reduziert. Jeder einzelne Treiber wird dabei automatisch neu berechnet und verändert. Dank farblicher Hervorhebung sind die entsprechenden Veränderungen sofort erkennbar und lassen sich leicht interpretieren.

Der Wertefaktorenbaum als Mehrwert-Faktor

Per Wertefaktorenbaum bleiben alle relevanten Kennzahlen stets vollumfänglich und übersichtlich im Blick. Zusätzlich können Sie beliebig Szenarien erstellen, ausführen und modifizieren, um verschiedenste Einflüsse Ihrer Kennzahlen (z. B. auf das EBIT) zu ermitteln. Volle Kontrolle plus maximale Flexibilität – für mehr Mehrwert!

Sie möchten tiefer in dieses Thema einsteigen? Dann freuen wir uns, Ihnen alle Vorteile des Wertfaktorenbaums persönlich zu präsentieren – sehr gerne auch kombiniert mit Details zu weiteren Funktionen der SAP Analytics Cloud. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Kontakt aufnehmen

Autoren: Tobias Mirlach, Serkan Önnisan