Analytics Roadmap Architektur Workshop

Was ist eine Analytics Roadmap? Warum sollte ich mit meiner Abteilung an der Analytics Roadmap mitwirken? Ich stehe in einem S/4 Transformationsprozess: Soll ich für den Bereich Analytics einen dediziertes Analytics-Experten hinzuziehen? Welche Vorteile bringt es eine Analytics Roadmap zu haben? Wieviel Zeit spare ich langfristig für mich und meine Mitarbeiter, wenn ich eine Analytics Roadmap habe? Diese und weitere Fragen werden hier beantwortet.

Standortbestimmung für Ihre Analytics & BI Themen 

Im Rahmen der Nutzung von SAP Analytics & BI Produkten ergibt sich im Laufe der Zeit eine notwendige Anpassung. Im Analytics Roadmap Architektur Workshop werden Sie auf die langfristigen Anpassungen Ihrer individuellen Lösungen vorbereitet, damit diese in sämtlichen Planungen Ihrer Geschäftsfelder berücksichtigt werden können. 

Methodisch

Liefert eine strukturierte und standardisierte Vorgehensweise für die eigene Positionierung innerhalb der Analytics Roadmap des Unternehmens.

Skalierbar

Betrachtung einzelner Fachbereiche (z.B. HR, Finance, Marketing oder Sales) – bis hin zur ganzheitlichen Sicht mit entsprechender Nutzung von Synergien.

Individuell

Die Besonderheiten der derzeitigen Situation Ihrer Organisation werden berücksichtigt. 

Fundiert

Mit s-peers werden Sie umfassend zur Ihrer kurz-, mittel-, und langfristigen Road to Analytics beraten, unterstützt und begleitet. Damit wird eine sichere Entscheidungsgrundlage gewährleistet.

Analytics Roadmap Compass

Was ist der Analytics Roadmap Architektur Workshop?

Im Analytics-Roadmap Workshop werden Ihre individuellen Anforderungen herausgearbeitet. Mit s-peers haben Sie einen SAP Analytics Partner gefunden, der mit Ihnen auf Augenhöhe Ihren Status Quo, Ihre Anforderungen und  individuellen Möglichkeiten bespricht. 

Wir hören zu, hinterfragen, analysieren, prüfen, strukturieren, beraten und planen mit Ihnen gemeinsam.

Mit s-peers haben Sie außerdem einen Partner, der die SAP Analytics Lösungen, die Zusammenhänge und das Portfolio kennt.  Das versetzt uns in die Lage, Ihnen die passenden (Architektur)-Lösungen auf einem für Sie passenden Zeitstrahl zu konzipieren. 

Von der Strategie bis zum Produktivstart arbeiten wir mit Ihnen gemeinsam präzise – fundiert – unkompliziert – und sind selbstverständlich darüber hinaus immer an Ihrer Seite, sollten sich Ihre Bedarfe verändern und anders entwickeln.  

Dabei nutzen wir einen Standardisierten Prozess – den s-peers SPARC-Prozess.

 

ANALYTICS ROADMAP WORKSHOP

Was ist der SPARC-Prozess?

Ihr Ansprechpartner für den Analytics Architektur Workshop

"Der Analytics Roadmap Workshop liefert einen wichtigen Beitrag zur Etablierung einer fundierten Datenkultur, die langfristig den Unternehmenserfolg massgeblich unterstützt und technologische Entwicklungen frühzeitig einbezieht."

Daniel Moser
Daniel Moser
Senior Account Manager

MISSION

Wozu nutzt man BI im Unternehmen und was will man damit erreichen?

MENSCHEN UND PROZESSE

Wer definiert die BI-Strategie, implementiert sie und wie wird sie betrieben?

WERKZEUGE UND ARCHITEKTUR

Welche Werkzeuge und Architekturen benötigt man für die Implementierung?

Wofür steht der SPARC-Prozess?

Der Sparc-Prozess steht am Anfang der Evaluierung und liefert den entsprechenden Funken zum Projektauftakt. Dabei steht Sparc für folgende Begriffe mit folgendem Ablauf innerhalb des Projektzyklus: 

SPARC: 
S – Situation 
P – Problem 
A – Analysis 
R – Requirements 
C – Compass 
 

Wie läuft der Workshop ab?

Für die Vorbereitung der Workshops werden folgende Aufgaben von der Projektleitung und mit Unterstützung von s-peers erfüllt: 

  • Nennung der Fachbereiche und deren Beteiligten sowie deren Funktionen zu den Workshops 
  • Auswahl der allgemeinen und/oder spezifischen Fragen sowie mögliche Ergänzung kundenspezifischer Fragen (optional) 
  • Festlegung der Bewertung (Scoring) anhand der Definition von Bewertungsgruppen (general and/or specific) und deren Bewertungskriterien (very good, good, middle, bad, very bad) sowie Gewichtung der Bewertungskriterien (Score 0 to 10) 
  • Planung der Workshops (Time and Format) 

Vorschlag für einen kompakten Workshop pro Fachbereich für alle Beteiligten am Beispiel allgemeiner Fragen zum BI Prozess: 

  • 09:00 Uhr Start 
  • Begrüssung (5min) 
  • Vorstellung der Teilnehmer (10min) 
  • Erklärung SPARC Prozess (15min) 
  • Teil 1 – FAQ Business (2h)  
  • 12:00 Uhr Mittagspause (1h) 
  • Teil 2 – FAQ Technology (2h) 
  • Teil 3 – FAQ Organisation (2h)  
  • 17:00 Uhr Ende 

Folge Aufgaben sollten durch die Projektleitung und mit Unterstützung von s-peers zu Nachbearbeitung der Workshops erfüllt werden: 

  • Durchführung der Bewertung (Scoring) zur Standortbestimmung 
  • Ausarbeitung von Lösungsvarianten (BI Content, BI Data Models, BI Architecture) 
  • Dokumentation der Ergebnisse (SAP Analytics Cloud Dashboard mit Ergebnispräsentation, optional White Paper mit Management Summary) 
  • Kosten- und Nutzenanalyse aus dem SPARC-Prozess 
  • Planung einer möglichen Roadmap 
  • Weitere Entscheidungshilfen 

Der Erfolg ist abhängig vom gemeinsamen Fokus

Damit bietet s-peers einen Mix von Konzepten aus allen Kategorien an. Die Kategorien setzen sich in chronologischer Reihenfolge aus Situations-, Problem-, Analysen-, Anforderungen- und richtungsweisenden Fragen zusammen.

Teil 1: Schwerpunkte definieren

Es werden spezifische Workshops mit relevanten Fachbereichen bzw. Teams durchgeführt. Die Fragen und Schwerpunkte werden vorab gemeinsam abgestimmt.

Teil 2: Scoring

Nach der Beantwortung und Einordnung der Fragen findet ein Scoring zu den Antworten statt. Das Scoring sollte im besten Falle eine Teamaufgabe sein und aus mehreren Vertretern der jeweiligen Fachbereiche einer Organisation, so heterogen wie möglich, zusammengesetzt sein. Dadurch ist gewährleistet, dass verschiedene Standpunkte und Sichtweisen in die Bewertung mit einfliessen.

Teil 3: Stufenplan

Das Scoring für SPARC teilt sich in mehrere Stufen auf: 

  • Definition der Bewertungsgruppen - allgemein oder themenbezogen 
  • Auswahl der Bewertungskriterien bezogen aus SPARC 
  • Gewichtung der Bewertungskriterien 
  • Durchführung der Bewertung 
  • Auswertung 

Teil 4: Priorisierung

Nach dem Scoring und anhand einer möglichen Scorecard erfolgt die Priorisierung der Anforderungen. s-peers unterbreitet auf diesen Erkenntnissen Vorschläge von Lösungsvarianten mit Kosten- und Nutzenanalyse.  

 
Dabei werden auch der günstigste Zeitpunkt für eine Migration auf HANA, S/4HANA, BW/4HANA, DWC ermittelt sowie Hybride Szenarien bzw. Transformationen von on prem in die Cloud evaluiert.  Zudem werden alternative bzw. unterschiedliche mögliche Szenarien entwickelt, die Kosten für die jeweiligen Prozesse kalkuliert sowie die zeitlichen Aufwände geschätzt. 

Was Sie mit dem Workshop verhindern können

Kein Technologiestau und Verzögerung der Benefits:

Durch die Nichteinführung neuer Analytics-Technologien (Bsp. Umzug in die Cloud) kommt es zur Verzögerung von den damit verbundenen Vorteilen.

Keine Kosten- & Planungsunsicherheiten:

Von Anschaffungskosten, Personalkosten zu Technologiekosten. Unsicherheiten bei den Total Cost of Ownership sind durch einen Analytics Roadmap besser vorhersehbar und lassen sich vermeiden.

Keine Ressourcenverschwendung:

Ohne eine Analytics Roadmap kommt es häufig zu einer fehlendenden langfristigen Fokussierung. Dadurch besteht die Gefahr von Doppelarbeit und unklaren Zuständigkeiten.

No Analytics Single Point of Truth:

Ohne Analytics Roadmap kommt es langfristig zu Unklarheiten in der Analytics Strategie & Technologien zwischen den einzelnen Abteilungen. 

Frequently Asked Questions (FAQs) zum Analytics Roadmap Architektur Workshop"

  • Standard-Reporting, Ad-Hoc-Reporting oder Self-Service-Reporting 
  • Dashboarding 
  • Planning, Forecasting, Budgeting oder/und Consolidation 
  • Enterprise Performance Management 
  • Data Integration und/oder Data Migratio 

Egal ob Fachbereich Marketing, Sales, Distribution, Procurement, Production, HR. Dieser Workshop richtet sich an alle, die in ihrer Arbeit mit dem Thema Daten zu tun haben – unabhängig von fachlichen oder technischen Schwerpunkten. 

Am häufigsten sind folgende Systemlandschaften: 

  • Im Bereich SAP: SAP Lumira Designer, SAP Design Studio, SAP Crystal Reports) oder SAP Cloud (beispielsweise wird die SAC schon genutzt, aber die Dashboards werden noch nicht selbst gebaut) 
  • Andere Non-SAP Analytics Produkte: Qliksense, Power BI, Tableau, Excel 

Es sind keine Voraussetzungen notwendig. 

Der Implementierungsprozess hängt von verschiedenen Faktoren ab und dauert in der Regel 4 – 8 Wochen. Er setzt sich aus folgenden Schritten zusammen:  

  • Requirements (SPARC -Process) 
  • Ist-Analyse 
  • Konzeption 
  • Umsetzung 
  • Coaching 

Selbstverständlich stehen wir in den darauffolgenden Schritten zur Verfügung, um Ihre gesamte Umgebung auf dem neuesten Stand und damit stabil, zuverlässig und performant zu halten. 

s-peers unterstützt allumfassend – von Konzeption über Design, Einrichtung, Wartung und Überwachung bis hin zur Initiierung von Verbesserungen, Anpassungen und Upgrades. 

Workshop vorbereiten

Gerne können Sie sich unverbindlich für einen Workshop und Ihre individuellen Themen beraten lassen.

KONTAKT
Ansprechpartner für den Analytics Roadmap Architektur Workshop
Analytics Roadmap Workshop (1)

INFORMATIONEN

Weitere Informationen

GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner