fbpx

HR People Planning & Simulation – effektive Personalplanung mit Simulationsmöglichkeit

Was können Sie von unserer Lösung erwarten und welche Vorteile haben Sie davon sie zu verwenden? Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie hier.

Gute Gründe für eine Personalplanungslösung

In der heutigen dynamischen Geschäftswelt ist eine effektive Personalplanung von entscheidender Bedeutung. Faktoren wie Fachkräftemangel, hohe Fluktuation, Ausbildungsanforderungen und Budgetbeschränkungen erfordern eine moderne, fehlerfreie Planung. Die Nutzung von manuellen Excel-Tabellen ist zeitaufwendig und riskant. Daher wird eine zeitgemässe, benutzerfreundliche Personalplanungslösung immer dringlicher, um eine effiziente und sichere Verwaltung von Personaldaten zu gewährleisten und gleichzeitig umfassende Analysemöglichkeiten zu bieten.

Screenshot HR Planning and Simulation

Was soll mit der Personalplanungslösung erreicht werden?

Mit der Lösung soll das Personalkostenplanungsdefizit von HR-Systemen überwunden werden.

Personalplanung und Personalkostenmanagement ist ein wichtiger, bereichsübergreifender, funktionaler Unternehmensprozess. Um diesen Prozess unter Berücksichtigung von diversen Akteuren effektiv und effizient zu gestalten, sollte dieser durch Systeme und Werkzeuge unterstützt werden.

Die gängigen Personalwesen-Systeme (SAP HCM/SAP SuccessFactors) unterstützen den Personalkostenplanungsprozess unzureichend. Die von s-peers entwickelte Lösung überwindet dieses Defizit und schafft darüber hinaus erweiterte Möglichkeiten für das Reporting von Personaldaten.

Transparenz

  • Alle Beteiligten sehen das gleiche Bild
  • Aufteilung der Aufgaben auf diverse Akteure

Effizienz

  • 'One stop shop' Zugang zu den Ist- und Plan-Daten
  • Standardisierung der Personalkosten-Kalkulation
  • Automatische Berechnung der finanziellen Auswirkungen

Zusammenarbeit

  • HR und Business (Kostenstellenleiter) arbeiten gemäss ihren Zuständigkeiten zusammen
  • Strukturierter Prozess auf einer einheitlichen Datenbasis

Was bietet unsere Personalplanungs- und Simulations-Lösung?

Die Personalplanungs-Lösung der SAP Analytics Cloud ist grundsätzlich flexibel einsetzbar. Egal, ob Ihre Daten von SAP BW (Business Warehouse), SuccessFactors, SAP Datasphere, der Google Cloud, oder einer anderen HR-Lösung mit Exportfunktion kommen, die Basisfunktionalitäten bleiben gleich.
Bei Verwendung von SAP SuccessFactors beispielsweise, welches keine eigenständige Planungsmöglichkeit beinhaltet, müssen die Daten jedoch zuvor modelliert werden. Dafür wird, neben der SAP Analytics Cloud zur Planung, die SAP Datasphere verwendet, um die bestehenden Daten aufzubereiten und zu strukturieren und um diese für die Planung zur Verfügung zu stellen.
Die genauen Anforderungen zur Umsetzung werden in einem Workshop erarbeitet.

Screenshot Workforce Planning and Simulation

Die zur Verfügung stehenden Standard-Funktionen der Lösung sind:

  • Personalplanung (FTE): Anlage neuer Positionen, Transfer oder Beendigung von Positionen, Batch/Massen-Erstellung
  • Simulation der FTE anhand der Eingabe von Wachstumsziel und Fluktuation für 2 Folgejahre (lineare Hochrechnung)
  • Personalkostenplanung (PEX): Basierend auf der Personalplanung (FTE) können Personalkosten geplant werden (Basis-Gehalt, Boni, Einmalzahlungen)
  • Integration der AHV / IV Berechnung
  • Simulation von Personalkosten (Gehaltssteigerung) für 2 Folgejahre (lineare Hochrechnung)
  • Freie Simulationsmöglichkeit basierend auf dem Value Driver Tree für FTE und Personalkosten
  • Simulationen können separat gespeichert, geladen und angepasst werden
  • Vordefiniertes Reporting mit Planungs- und Simulation-Daten (grafisch und tabellarisch)
  • Ergänzend dazu eine Übersicht aller neu erstellten Positionen aus dem Planungsprozess
  • Dateneingaben stehen nur im Umfang der bestehenden Stammdaten zur Verfügung. Dadurch werden Fehleingaben vermieden (nicht vorhandene Kostenstelle, falsche Positions- ID, etc)

Demo: Erleben Sie, wie die Planung in der Workforce Analytics Lösung aussieht

Play Video about Vorschaubild Video Demo Planning Personalplanung

SAP SuccessFactors

SAP Business Technology Platform

  • SAP Analytics Cloud
  • SAP Datasphere

In welcher Systemlandschaft wird die Lösung eingeführt?

Wie verbessert die Lösung Ihre Personalplanung und -simulation?

Die Planung erfolgt über einfach und übersichtlich gestaltete Eingabetemplates in tabellarischer Form

Als Ergänzung sind bereits Basisfunktionalitäten im Paket enthalten, die Ihre Planung vereinfachen werden.

Flexible Erweiterbarkeit auf Ihre Bedürfnisse. Vom Daten-Modell bis hin zu den Inhalten der Eingabetemplates.

Mit der SAP Datasphere können die Daten aus SuccessFactors, aber auch anderen Quellsystemen flexibel erweitert werden, um Ihre Informationsbedürfnisse abzudecken.

Ihr Ansprechpartner für die Workforce Planning & Simulations-Lösung

„Mit unserer Workforce Planning & Simulation- Lösung können wir alle Standardfunktionalitäten des HR-Planungsprozesses zur Verfügung stellen. Darüber hinaus bietet die Lösung durch die Kombination von SAP SuccessFactors mit der SAP Datasphere und SAP Analytics Cloud viele Möglichkeiten kundenindividuell erweitert zu werden, um damit Ihren Nutzen zu maximieren.

Dominik Schalm
Dominik Schalm
Senior Analytics Consultant

FAQs zur Personalplanungslösung

  1. Die Planung erfolgt über einfach und übersichtlich gestaltete Eingabetemplates in tabellarischer Form.
  2. Als Ergänzung sind bereits Basisfunktionalitäten im Paket enthalten, die Ihre Planung vereinfachen werden.
  3. Flexible Erweiterbarkeit auf Ihre Bedürfnisse. Vom Daten-Modell bis hin zu den Inhalten der Eingabetemplates.
  4. Mit der SAP Datasphere können die Daten aus SuccessFactors, aber auch anderen Quellsystemen flexibel erweitert werden, um Ihre Informationsbedürfnisse abzudecken.
  5. Alle Daten (Ist- und Plandaten) sind zentral abgelegt.
  6. Anhand des Berechtigungskonzeptes während der Planungsphase abruf- / editierbar.

Es gibt drei Möglichkeiten für die Integration der Lösung in Ihre IT Landschaft:

  1. SAP SuccessFactors
  2. SAP BTP
  3. Google Cloud Platform (GCP)
  1. Schlanker und standardisierter Prozess
  2. Ein System, das den übergreifenden, funktionalen Aspekten von HR, Business und Finanzen gerecht wird
  3. Bessere Entscheidungsunterstützung durch einfachen Zugang zu Daten und schlagkräftigen Dashboards
  4. Standardisierte Personalkostenkalkulation

Welche Probleme können Sie mit der Anwendung der Workforce Planning & Simulation Lösung vermeiden?

Daten aus unterschiedlichen Tabellen mühsam zusammen suchen zu müssen

Zusammenhänge durch zu komplexe Darstellungen übersehen

Zeitaufwändiges Erstellen von umfassenden Reportings

Kein Berechtigungskonzept bei der Weiterverwendung von Excel-Tabellen

Kein Sicherheitskonzept zum Überschreiben von Daten in Excel-Tabellen und Konsistenz-/ Formatierungs-/Verknüpfungs-Risiken

Die 4 wichtigsten Business Benefits der Personalplanungslösung!

Schlanker und standardisierter Planungsprozess

Bessere Entscheidungsunterstützung durch einfachen Zugang zu Daten und schlagkräftigen Dashboards

Ein System, das den übergreifenden, funktionalen Aspekten von HR, Business und Finanzen gerecht wird

Standardisierte Personalkostenkalkulation

Warum ist die Lösung der s-peers besser als der Standard SAP Business Content?

s-peers

Business Content

Stories (I)

Up-to-date: Unified Story mit Scripting

.

Classic Stories -> Konvertierung nötig + Prüfung der Funktionalitäten, kein Scripting

Stories (II)

Aufbau von wenigen Stories mit vollständigem Umfang z.B. FTE und Personalkostenplanung => wenig Pflegeaufwand
Jeder Kleinstteilbereich besteht aus eigener Story ggf. auch eigenem Modell => hoher Pflegeaufwand

Modelle (I)

Wenig Modelle mit gleicher Struktur (Dimensionen) => wenig Aufwand bei der Datenübertragung
Viele Modelle mit unterschiedlicher Struktur (Dimensionen) => hoher Aufwand bei der Datenübertragung

Modelle (II)

Up-to-date: New Model

 .

Altes, abgekündigtes Account Modell -> Konvertierung nötig + Prüfung der Funktionalitäten

Funktionalität z.B. Jahreswechsel

Automatisiert, teilweise Dummywerterstellung
Alle Stories müssen von Hand umgestellt werden, teilweise Dummywerterstellung

Design

Content ist mit frischem Design ausgestattet und nutzerfreundlich aufbereitet, anpassbar
Minimalster Aufwand, Standardelemente wurden in eine Story eingefügt, keine Anpassungen

Content

Aktuell weniger Content, wird entwickelt
Bereits schon viel Content vorhanden

.

Data Modellierung

Andocken diverser (additiver) Daten und Systeme durch Verwendung der SAP Datasphere möglich
Nur der bestehende Content, additive Systeme nicht ohne additiven Workshop, Testing/Prüfung implementierbar, ggf. PoC nötig

Zukunft (I)

Geplanter Ausbau des Angebots, z.B. Reporting mit Fokus auf flexiblem, bereichsübergreifendem Inhalt; z.B. Kombinieren mit Finanz Daten
"Reporting" im Rahmen der Planungsinhalte vorhanden; übergreifendes Reporting wäre neu zu entwickeln

Zukunft (II)

Planung zur Entwicklung vorhanden

.

Keine Planung zur Entwicklung, jedoch Bedarf durch Abschalten von "Classic Reports" in SAP SuccessFactors

Warum ist die Lösung der s-peers besser als der Standard SAP Business Content?

Table Headers-peers​ LösungClassic Stories -> Konvertierung nötig + Prüfung der Funktionalitäten, kein Scripting
Stories (I)Up-to-date: Unified Story mit ScriptingTable Data

Hier den Onepager herunterladen:

WISSEN

Wissenswertes

Webinar Datasphere & SAC Feature-Update in Q4/2023

Webinar SAP Datasphere & SAP Analytics Cloud Feature-Update Q4/2023

Erfahren Sie alles Wichtige über die neuesten Funktionsupdates von SAP DWC & SAC im 4. Quartal 2023. Am 13. Oktober findet unser exklusives Webinar statt…

Neujahrs-Apero-2023

Analytics Neujahrs-Apéro am 26.01.2023

Ganz nach dem Motto: Empower your Users – Wie Analytics für jeden in Ihrem Unternehmen funktioniert. Alles zum Thema Data…

Webinar DWC & SAC Feature-Update in Q3

Webinar: DWC & SAC Feature-Update am 07.09.2022

Im Webinar „DWC & SAC Feature-Update“ informieren wir über aktuelle Trends und neue Features der SAP Data Warehouse Cloud (DWC)…

Weitere Informationen

Weitere Analytics Solutions

GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner