Mit Ihren Daten zu mehr Nachhaltigkeit!

Sustainability Analytics Lösungen

SAP Analytics Produkt

SAP Analytics Cloud (SAC)

Sustainability Analytics Add-ons fĂĽr die SAC: Carbon Accounting mit der SAC. Die SAC wird als BI Tool fĂĽr Advanced Sustainability Analytics Auswertung genutzt.

Sustainability Analytics

Sustainability Control Tower

Der Sustainability Control Tower der SAP ermöglicht es, finanzielle sowie Nachhaltigkeits- und CSR-KPIs zu reporten und managen. Die Daten kommen dabei aus SAP oder non-SAP BI & DWH Tools.

Sustainability Analytics

EU Taxonomie
Implementation

Von der KPI Definition bis zum Reporting. Bewertung Ihrer Unternehmens-Aktivitäten gemäss Umsatz, CapEx und OpEx nach den EU Taxonomie Kriterien.

SAP Analytics Produkt

Data Warehouse Cloud (DWC)

Die DWC gilt als die Datendrehscheibe fĂĽr Ihre Sustainability Daten.

Ihre Ansprechpartnerin fĂĽr das Thema Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist nicht mehr nur "Green Washing", sondern die Chance, etwas zu bewegen. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass Nachhaltigkeit eine grossartige Möglichkeit ist, die Betriebskosten zu senken und sich gleichzeitig auf die sich schnell verändernden Bedingungen in der heutigen Wirtschaft vorzubereiten. 

Yvonne Avaro - Leitung Marketing bei der s-peers AG
Dr. Yvonne Avaro
Leitung Marketing & Insights

Die vier Grundbausteine von Nachhaltigkeits-Analytics​

In diesem Video erfahren Sie mehr über die 4 wesentlichen Grundbausteine der Datenverarbeitung für das Nachhaltigkeits-Analytics.

1. Grundbaustein

Datensammlung

2. Grundbaustein

Datenverarbeitung

3. Grundbaustein

Datenberechnung und Optimierung

4. Grundbaustein

Datenbereitstellung und Reporting

Play Video about Sustainability Analytics: Die vier Grundbausteine von Sustainability Analytics in einer Minute

Ihr Infomaterial fĂĽr das Thema Sustainability Analytics

Infomaterial Sustainability Analytics Banner

Nachhaltigkeit ist wichtig,
aber warum ist Sustainability Analytics wichtig?

Die Erfassung von Nachhaltigkeitsdaten ist für den langfristigen Unternehmenserfolg nicht mehr wegzudenken. Dabei sorgt Sustainability Analytics nicht nur für einen Wettbewerbsvorteil, sondern vor allem auch für mehr Planungssicherheit in der sich dynamisch verändernden Wirtschaft. 

Tiefe Einblicke in Ihre Nachhaltigkeits-Performance

Mit Sustainability Analytics können Daten im Bereich Nachhaltigkeit wie z. B. der CO₂-Fussabdruck von Produkten analysiert werden.  Nur wer sein unternehmerisches Handeln messbar macht, kann es auch in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft lenken. Neue Software-Analysetools bieten die Möglichkeit, nicht nur vergangene und aktuelle Daten zu messen, sondern auch Prognosen zu erstellen.

Umwelt- und Sozialbewusstsein wird von Stakeholdern gefordert

Immer mehr Arbeitnehmer orientieren sich bei ihrer Jobsuche verstärkt auf nachhaltige Unternehmen. Auf die Forderungen von internen (z. B. Mitarbeitende) und externen (z. B. Bewerbende, Investierende) Stakeholdern kann mit den entsprechenden Lösungen vorausschauend reagiert werden.

Compliance von gesetzlichen Vorschriften

Mit Nachhaltigkeits-Analytics können Sie die Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen sicherstellen. Die aufbereiteten Daten können dann standardgetreu in Form eines Nachhaltigkeitsberichts bereitgestellt werden. 

Nachhaltige Investitionsmöglichkeiten

Nur Unternehmen, die ihre Sustainability Performance transparent dokumentieren (siehe EU-Taxonomie-Richtlinie) und kommunizieren, können als nachhaltig eingestuft werden. Investmentfonds zielen dabei auf nachhaltig-zertifizierte Unternehmen (ESG-Zertifizierung) ab. 

Keine Green-Washing-Diskussion mehr!

Transparenz über die eigenen Nachhaltigkeits-Daten räumt Zweifel etwa in Richtung "Green Washing" aus dem Weg. Die Sustainability Analytics Kennzahlen helfen dabei glaubhaft und messbar dabei, die Nachhaltigkeitsperformance zu dokumentieren, benchmarken und rapportieren zu können.

Nicht reagieren, sondern agieren!

Was beim Klimaschutz gilt, gilt auch bei Sustainability Analytics: Handeln, bevor es zu spät ist! Um Ziele wie beispielsweise die EU-Green-Deal Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen, braucht es die richtigen KPIs. 

Was ist Sustainability Analytics: Laptop der den Schriftzug Sustainability Analytics mit einem Fragezeichen auf dem Bildschirm zeigt

Was ist Nachhaltigkeits-Analytics?

Sustainability Analytics bezeichnet die umfassende Nutzung interner und externer Daten sowie grosser Datenmengen („Big Data“) zu ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen. 

Diese Daten können mit intelligenten Analysemethoden ausgewertet werden, um anschliessend Zusammenhänge zu erkennen und geeignete Massnahmen ableiten zu können. 

Die 3 bekanntesten Teilbereiche von Sustainability Analytics sind:

  1. Green Controlling (ökologische Dimension der Nachhaltigkeit)
  2. Corporate Social Responsibility & deren Messung (soziale Dimension der Nachhaltigkeit)
  3. Green Finance (ökonomische Dimension der Nachhaltigkeit) 

Sustainability Analytics hilft Ihnen dabei, sich nicht nur im Rahmen regulatorischer Vorschriften zu bewegen, sondern gibt Ihnen und Ihrem Unternehmen auch Einblicke in die eigene Sustainability-Performance.

Häufig verwendete Synonyme für Sustainability Analytics sind: 

  • Nachhaltigkeits-Analytics, 
  • Sustainability Solutions, 
  • Sustainable Solutions 
  • Analytics for Sustainability oder 
  • Analytics in Sustainability.

In 6 Schritten mehr Nachhaltigkeit implementieren

1. Schritt

Kick-Off Workshop: Status Quo erfassen

Wo stehe ich beim Thema Nachhaltigkeit und wo will ich hin? 

2. Schritt

Identifikation & Definition der KPIs

Ausgehend von meinen Nachhaltigkeitszielen werden die passenden KPIs identifiziert und definiert.

3. Schritt

Datenerfassung: Wo befinden sich meine Daten?

Zugriff auf interne und/oder externe Daten aus öffentlichen Datenbanken.

4. Schritt

Technische Umsetzung: Import der Daten

Import der Daten in eine individuelle Umgebung fĂĽr eine einfache Aufbereitung und Analyse.

5. Schritt

Auswertung, Interpretation & Optimierung

Lieferung von Einblicken in Ihre Sustainability Performance und Besprechung zur Optimierung der Performance.

6. Schritt

Analytics Sustainability Report

Erstellung eines Nachhaltigkeitsreports nach dem notwendigen Standard. Dieser Report kann intern und extern geteilt werden.

FAQs zum Thema Nachhaltigkeit und Analystics

Was passiert, wenn ich kein Sustainability Analytics verfolge?

Ja – Denn Nachhaltigkeit ist kein nice-to-have mehr, sondern ein must-have. 

Wie eine Studie der Capgemini aus dem Jahr 2020 herausgestellt hat, ändern etwa 79 % aller Verbraucher ihre Kaufpräferenzen auf der Grundlage von Nachhaltigkeit. Produkte oder Dienstleistungen werden von insgesamt 66 % der Konsumenten aufgrund ihrer Nachhaltigkeit gekauft. Es kann also davon ausgegangen werden, dass ein Unternehmen Kunden verliert, wenn dem Thema Nachhaltigkeit keine Beachtung geschenkt wird. 

Die Studie besagt auch, dass ein Umsatzverlust von bis zu 6 % beobachtet werden kann, wenn Nachhaltigkeit nicht praktiziert wird. 

    • EU-Taxonomie: Die Klassifizierung von ökologisch nachhaltigen Wirtschaftstätigkeiten. HierfĂĽr wurden 6 Umweltziele festgelegt, wovon 4 Bedingungen erfĂĽllt sein mĂĽssen, damit eine wirtschaftliche Tätigkeit als ökologisch-nachhaltig eingestuft werden kann. Mehr ĂĽber die EU-Taxonomie können Sie hier lesen. 
    • CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz DE (CSR-RUG): Offenlegung von Angaben zu nicht-finanziellen Aspekten zu Umwelt-, Arbeitnehmer- und Sozialbelangen, zur Achtung der Menschenrechte und zur Bekämpfung von Korruption und Bestechung. Hierbei sind jeweils die Angaben zu machen, die fĂĽr das Verständnis des Geschäftsverlaufs, des Geschäftsergebnisses und der Lage der Gesellschaft sowie der Auswirkungen ihrer Tätigkeiten auf die jeweiligen Bereiche zu machen (DNK).
    • Non-Financial Reporting Directive EU (NFRD): Offenlegung nicht-finanzieller und diversitätsbezogener Informationen fĂĽr Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern. HierfĂĽr mĂĽssen Informationen zu Umweltangelegenheiten, soziale Belange und Umgang mit Arbeitnehmern, Achtung der Menschenrechte, Anti-Korruption und Bestechung und Diversität in Unternehmensvorständen offengelegt werden (European Comission).
    • Sorgfaltspflichtgesetz/ Lieferkettengesetz: Verpflichtung zur Offenlegung der menschenrechtlichen Verantwortung und Sorgfaltspflicht entlang der gesamten Lieferkette eines Unternehmens. Unternehmen erhalten hierfĂĽr einen „klaren, verhältnismässigen und zumutbaren gesetzlichen Rahmen zur ErfĂĽllung ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten“ (BMAS).

Ja, Organisationen müssen z. B. bei Nichterfüllung der EU-Taxonomie Richtlinien mit Strafzahlungen rechnen. 

Sofern sich die Ergebnisse im Rahmen regulatorischer Vorschriften bewegen, passiert in erster Linie nichts. Doch langfristig wird sich daraus ein Wettbewerbsnachteil entwickeln, da immer mehr Kunden ein nachhaltiges Wirtschaften und nachhaltige Produkte einfordern. 

Vielmehr muss man das schlechte Ergebnis der eigenen Nachhaltigkeitsperformance als Chance sehen – denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und man kann sich nur verbessern. Demnach lassen sich nach einem schlechten Ergebnis geeignete Massnahmen ableiten, um die eigene Sustainability Performance zu verbessern. 

In erster Linie kann Sustainability Analytics teuer sein, ja. Aber die Kosten, die entstehen, wenn ein Unternehmen eine schlechte Nachhaltigkeitsperformance oder gar eine schlechte Reputation hinsichtlich Nachhaltigkeit hat, sind langfristig gesehen meist höher als die frühe Investition in Nachhaltigkeit.
Wie eine Studie der Capgemini 2020 herausgefunden hat, muss mit einem Umsatzverlust von bis zu 6 % gerechnet werden, sofern kein nachhaltiges Wirtschaften betrieben wird. 

FĂĽr kleine und mittelständische Unternehmen ist es schwierig, bei dem Thema Sustainability Analytics auf dem Laufenden zu bleiben. Gerade wenn es um die damit verbundenen gesetzlichen Regelungen (z.B. EU Taxonomie, Lieferkettengesetz) und die jeweiligen Standards zur Berichterstattung geht, kann es schwierig sein einen aktuellen Ăśberblick zu bekommen. Doch gerade wegen dieser Komplexität des Themas, haben sich immer mehr Beratungshäuser auf das Thema „Nachhaltigkeit“ spezialisiert, um den Endkunden die Arbeit im neuen Nachhaltigkeit-Umfeld zu erleichtern. Daher empfiehlt es sich, mit Beratungshäusern wie etwa der s-peers AG in Kontakt zu treten. 

Mit dem Thema Analytics und Nachhaltigkeit starten?

Sie möchten tiefer in das Thema Sustainability Analytics einsteigen? Dann freuen wir uns, wenn wir gemeinsam mit Ihnen gemeinsam in eine nachhaltigere Zukunft gehen können. Nehmen Sie einfach Kontakt mit Yvonne auf!

Yvonne Avaro - Leitung Marketing bei der s-peers AG
Dr. Yvonne Avaro
Leitung Marketing & Insights
Banner Download Infomaterial Sustainability Analytics

WISSEN

Wissenswertes zum Thema Sustainability Analytics

Wiki - The Big 5 - Sustainability Reporting

Die „Big Five“ des Sustainability Reportings

Wer gibt Standards im Bereich der Nachhaltigkeitsberichterstattung vor? Der folgende Wissensartikel befasst sich mit dieser Frage. Es werden fĂĽnf verschiedene…

Wiki 5 Sustainability KPIs

Die 5 wichtigsten Sustainability KPIs

Was sind die 5 wichtigsten Sustainability KPIs? Und warum sind Sustainability KPIs wichtig fĂĽr Ihr Unternehmen? Inhaltsverzeichnis 1. Wozu werden…

Wiki Wie berechne ich den Carbon Footprint

Ăśberblick Carbon Footprint Software

Die Berechnung des Product Carbon Footprints (PCF) kann sehr zeitaufwendig und komplex sein. Daher gibt es immer mehr Software-Tools, die diese Berechnung erleichtern sollen…

Wiki Wie berechne ich den Carbon Footprint

Wie berechne ich den Carbon Footprint?

Dieser Artikel beantwortet die Frage, wie man einen Carbon Footprint – also einen ökologischen Fussabdruck – berechnet. Dabei werden wichtige…

INFORMATIONEN

Weitere Informationen